intérieur du Centre d'Art Sébastien

Ein kulturelles Erbe

Entdecken Sie die kulturellen Reichtümer von Saint Cyr sur Mer!

Während Ihres Aufenthaltes können Sie Ihren Kulturhunger stillen. Legen Sie eine Kulturpause ein.

Wir laden Sie ein zu einer Zeitreise zu den Überresten einer Villa Maritima. Eine der Letzten ihrer Art. Schlendern Sie einfach durch die Gärten des Musée du Tauroentum, schließen Sie die Augen, und schon sind Sie da!

Die Villa Maritima, ein prächtiges “Anwesen am Meer”, ist eine seltene Stätte in der Region, die eher an die “Villen” im Landesinneren (Villa Rustica) erinnert. Im Sommer können Sie bei ihren nächtlichen Besuchen alleine, zu zweit oder mit der Familie in das Leben der Römer eintauchen.

 

« Dinssant-ceri Tauroento a reflouri »

musée_de_tauroentum_salle_interieure_mosaique_amphores
statue_de_la_liberte_place_portalis_mairie_un_patrimoine_culturel

Bevorzugen Sie zeitgenössische Kunst?

In der ehemaligen Câprerie, die in eine Kunstgalerie umgewandelt wurde und die sich im Kunstzentrum Centre d’Art Sébastien befindet, können Sie die Kreationen von Gabriel Sébastien Simonet (alias ” Sébastien “) bewundern und das ganze Jahr über temporäre Ausstellungen zeitgenössischer Kunst genießen.

MIt den Besucherheften (Carnets d’activités) können Sie mit Ihrer Familie jede Ausstellung auf spielerische Weise entdecken.

Eine mit Spannung erwartete Veranstaltung: die renommierte Internationale Biennale des Aquarells, die internationale Künstler begrüßt.

Ein Ereignis, das von vielen ungeduldig erwartet wird!

place_portalis_statue_de_la_liberte_villlage_de_provence
centre_d_art_sebastien

Zu erwähnen ist auch eine der Kuriositäten von Saint-Cyr-sur-Mer: die Freiheitsstatue.

Vor dem Besuch ihrer Cousine jenseits des Atlantiks, haben Sie hier die Möglichkeit, eine der 3 Repliken der amerikanischen Statue zu bewundern

Sie ist eine Offerte von Anatole Ducrois, einem wohlhabenden Landbesitzer aus Saint-Cyr, an die Stadt und überragt den Brunnen, der zum Gedenken an die Fertigstellung der Wasserversorgungsarbeiten in der Gemeinde errichtet wurde.

Sie ist das Werk von Frédéric Auguste Bartholdi und trägt die Signatur.

 

Zur Bewunderung des Place Portalis!